Sommerurlaub: Irland

Am 17. Juni startet das erste Transatlanticway und wenn jetzt nicht noch etwas unvorhersehbares passiert, stehe ich dort mal wieder an der Startlinie.

Nach dem Start in Dublin navigieren alle Teilnehmenden selbstständig nach Derry. Hier beginnt der Wild Atlantic Way und führt uns knapp 2200 km Richtung Süden. Insgesamt sind etwa 2500 km zu fahren. Ich werde ein paar Sachen und ein Zelt dabei haben und freue mich vor allem auf unbeschwerte Tage auf dem Rad. Den Rennaspekt nehme ich eher als Ansporn wahr, einfach so viel Zeit wie möglich auf dem Rad zu verbringen. Daher sind meine sportlichen Ziele im Rennen überschaubar: Ankommen und nach Möglichkeit nicht Letzter werden.

Ich war noch nie in Irland und bin daher recht gespannt auf Land, Tiere und Leute. Und vor allem das Wetter. Das ganze Jahr Temperaturen zwischen 5 und 25 Grad und die permanente Chance auf einen ordentlichen Regenschauer. Wird auf jeden Fall anders als das Transcontinental Race im letzten Jahr. Nicht anders ist, dass auch Matze wieder an der Startlinie steht. Wir starten diesmal allerdings als Solo Starter, daher muss man kein zwischenmenschliches Drama vermuten, wenn die blauen Punkte nicht zusammen fahren.

Mein Rad der Wahl ist wieder mein schönes, altes Stahlrad. Die Geometrie und die Unverwüstlichkeit haben dieses Rad einfach ausgezeichnet für längere Touren.

rad_taw

 

Ich werde die Tour auf unserem Instagram Account dokumentieren und mich ab und an melden.

Live Tracking via Track Leaders.

Drückt mir die Daumen!